Warum sind Privatplatzierungen so attraktiv?

Günther Goldherz enthüllt Insider-Geheimnis:

So kaufen Sie Aktien ab sofort billiger als an der Börse und erzielen fast garantierte Gewinne!

Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

Das Lukrative an Privatplatzierungen ist, dass Sie zu Kursen investieren können, die sonst nur Großanlegern und institutionellen Investoren vorbehalten sind.

Damit ich diesen Dienst in Deutschland und für Sie als Privatanleger anbieten kann, setze ich mein gesamtes Kontaktnetzwerk ein, das ich über die letzten zwei Jahrzehnte aufgebaut habe.

Nur so stelle ich sicher, dass VIP-Mitglieder immer nur die interessantesten und meiner Ansicht nach erfolgreichsten Anlage-Ideen auf diesem Planeten bekommen.

Haben Sie sich nicht schon einmal gefragt, warum Börsen-Gurus wie Warren Buffett, George Soros, Eric Sprott oder Rick Rule auch in schlechten Börsenzeiten gewinnen?
Natürlich sind diese Herren besser vernetzt als Sie. Doch alleine mit Informationen ist es nicht getan. Diese Herren besitzen einen unfairen Vorteil, der Ihnen Gewinne quasi garantiert: Sie kaufen Aktien zu Vorzugskonditionen direkt vom Unternehmen.

Das bedeutet, sie kaufen im Rahmen einer Privatplatzierung (Private Placement).

Davon haben Sie vielleicht schon einmal gehört? Wenn ein Unternehmen eine Privatplatzierung bekannt gibt und sich Großanleger positionieren, die dann Aktien zu einem festen, vorab ausgehandelten Preis kaufen, um das Unternehmen zu finanzieren.

  • Das bedeutet, im Rahmen einer Privatplatzierung kaufen Sie Aktien in der Regel nahe am oder sogar unter dem aktuellen Börsenkurs.
  • Doch das ist nicht einmal alles. Denn für jedes privatplatzierte Investment gibt es in der Regel außer den Aktien noch einen halben oder sogar einen vollen „Warrant“ gratis dazu. Ein Warrant ist wie eine Option und bietet Ihnen ein Recht, nicht die Pflicht, weitere Aktien, zu einem abgemachten Börsenkurs kaufen zu können.So kann Ihr Gewinn schlussendlich noch höher ausfallen, wenn die Aktie weiter und über den Bezugspreis der Warrants steigt. Dieser zusätzliche Gewinn kommt dann ohne Risiken auf Ihren Kapitaleinsatz dazu. Sie können die Warrants in Aktien umwandeln, sobald diese im Plus notieren, müssen das aber nicht tun, wenn sie im Minus steht. So bekommen Sie Gewinne kostenlos und sind frei von Risiken.

Während andere Anleger ihre Aktien weiterhin teurer über die Börse kaufen müssen, sichern sich die Insider einen erheblichen Preisvorteil: Sie kaufen zu einem günstigen Festpreis, der in der Regel 20% bis 50% unter dem aktuellen Börsenkurs liegt!

Oft ist eine solche Privatplatzierung auch die Initialzündung für eine Aktie, denn mit dem frischen Kapital kann das Unternehmen dann seine Pläne umsetzen, was den Kurs beflügelt. Wenn kapitalkräftige und namhafte Insider bei so einem Wert einsteigen, dann geht der Kurs oft sehr deutlich nach oben, manchmal sogar um +100% oder mehr. In diesen Fällen wird der Preisvorteil noch signifikanter.

So gewinnen Sie sofort: Kaufen Sie Aktien 20% bis 50% unter Börsenkurs, erhalten kostenlose Warrants und erreichen leicht den doppelten Gewinn, bei weniger Risiko!

Pre-IPO Investments – Vorbörsliche Beteiligungen

Wussten Sie, dass Pre-IPO Aktionäre von Facebook bereits >1.000% verdient hatten, als der erste Börsenkurs gestellt wurde?

Nur hätten wohl die wenigsten Anleger jemals die Chance bekommen frühzeitig bei Facebook zu investieren.

Mir werden entsprechende Angebote praktisch alle paar Wochen unterbreitet. Vielleicht ist das nicht gleich die nächste Facebook darunter, aber es gibt an der Börse hunderte Pre-IPO Deals, die oft in wenigen Monaten sensationelle Renditen versprechen. Hier fokussiere ich mich auf jene Unternehmen, bei denen ein Börsengang in den nächsten 12 Monaten wahrscheinlich ist.

Sie können als VIP-Club Mitglied darum nicht nur börsennotierte Aktien im Rahmen von exklusiven Privtatplatzierungen erwerben, sondern außerdem Aktien teils wenige Monate vor dem erwarteten Börsengang als Pre-IPO Investment kaufen.

Auch dort zahlen Sie oft nur einen Bruchteil des späteren Platzierungspreises und können bereits nach wenigen Monaten Haltedauer dicke Gewinne verbuchen.

Welche Gewinne möglich sind, das kann ich Ihnen jetzt, zum 1. Geburtstag des Goldherz VIP Clubs wahrhaftig belegen.

Bei unserem ersten im VIP-Club Jahrgang 2017 erfolgreich abgeschlossene Börsengang handelt es sich um ein großartiges Umwelttechnologieunternehmen, das einen Bio-Reaktor entwickelte, der organische Abfälle wie Essensreste oder Unkraut in 48 Stunden „kompostiert“ und in Abwasser verwandelt.

Was sagen Sie, ist das genial? Genauso toll wie die Erfindung sich anhört,entwickelte sich auch die Aktie. Schauen Sie selbst:

Für VIP-Mitglieder waren Gewinne von bis zu+260% in nur 6 Monaten möglich – Quelle: Stockcharts.com

Seien Sie ehrlich, wie viele Aktien haben Ihnen in den letzten sechs Monaten >200% Gewinn eingebracht?

Ohne die Erfolge des VIP-Clubs habe ich das 2017 nur mit einer einzigen, regulär über den Markt gekauften Aktien erreicht, die bis zu +250% gestiegen ist. Sogar diese Aktie habe ich auch allen Mitgliedern des VIP-Clubs exklusiv als „Sonderchance“ vorgestellt.

Doch die meisten derartigen Gewinner kommen aus Privatplatzierungen!

Eine Aktie, die ich im Februar 2017 als allererste VIP-Idee vorgestellt habe, wird voraussichtlich nach nur einem Jahr Haltedauer, im Frühling 2018, einen IPO-Preis von 4,20 CA$ erreichen, wobei VIP-Club Mitglieder dort, halten Sie sich fest, für unglaublich günstige 1.15 CA$ investieren konnten. Das ergibt wieder einen erwarteten Gewinn von +265%!!!

Das sind Erfolgsgeschichten, die nur der VIP-Club schreiben kann.

Jedes Jahr stehen ähnlich interessante und gewinnträchtige Aktien vor dem Start und ich möchte Ihnen mit Ihrer VIP-Club Mitgliedschaft mindestens eine und bis zu vier überragende Ideen vorstellen.

2017 war sogar ein sensationell gutes Jahr, denn ich stellte dort im VIP-Club sogar sechs Ideen vor. Sechs Ideen, mit denen Sie jeweils die Chance auf prozentual dreistellige Gewinne hatten.

Aber verstehen Sie mich nicht falsch, ich messe meinen Erfolg nicht an der Anzahl der im VIP-Club vorgestellten Investments, sondern einzig und allein an der Performance!

Ob wir 100-200% mit einer Aktie verdienen oder mit drei, vier oder sechs, das spielt für mich eine untergeordnete Rolle.

Sie können dann selbst auswählen, welche Aktien und Unternehmen Ihnen am besten gefallen und ob und wie viel Sie jeweils investieren möchten. Es gibt keinen Investitionszwang.

Der erste Jahrgang von VIP-Mitgliedern 2017 wird Ihnen bestätigen, welche Gewinne möglich waren. 

Glauben Sie mir, es ist völlig egal, wie Sie in Ihrem normalen Arbeitsleben ihr Geld verdienen oder welche Erfahrungen Sie an der Börse haben.

Der VIP-Club besteht aus Mitgliedern aller Berufsgruppen wie Bankiers, Finanzexperten, Ärzte, Polizisten, Anwälte, Büroangestellte, Automechaniker, Fabrikarbeiter, Krankenschwestern, Hausfrauen/männer, Pensionäre oder selbstständige Freiberufler (IT-Experten, Autoren, Journalisen) sowie Unternehmer.

Als VIP werden Sie Mitglied eines Elitezirkels von Anlegern sein, die schneller und leichter Ihr Geld verdienen sowie mit mir gemeinsam, unter meiner Anleitung den Weg gehen und in nur einem Jahr zu erfolgreichen Vollprofi-Investoren werden.

Bitte lassen Sie mich noch mit einem Irrglauben aufräumen: Sie brauchen nur 10.000 €

Viele Privatanleger meinen, dass man 100.000 oder 1 Mio. Euro und mehr braucht, um erfolgreich an der Börse handeln zu können.

Darüber kann ich nur müde lächeln und Ihnen sagen: Das stimmt nicht. Es war noch nie leichter, selbst mit kleinen Beträgen erfolgreich an der Börse zu handeln.

Der Beweis bin ich selbst, denn ich habe Mitte der 90er Jahre selbst mit einem Kapital von 20.000 DM angefangen und wurde erfolgreicher Investmentprofi.

Es ist nicht erfolgsabhängig wie Sie starten, es ist entscheidend, dass Sie die richtige Strategie anwenden, die richtige Auswahl an Aktien vornehmen und versuchen rigorose Fehler zu vermeiden.

Eine hohe Rendite und der Zinseszinseffekt bzw. die Wiederanlage der Gewinne ermöglichen es tatsächlich von 10.000 Euro auf 1 Mio. Euro zu wachsen.

In meinem „Pyramidendepot„, das ich extra für Einsteiger mit wenig Kapital entwickelt habe und mit dem Sie bereits ab 5.000 oder 10.000 Euro starten können, habe, zeige ich Ihnen wie Sie mit 10.000 Euro Kapital in wenigen Jahren 100.000 Euro 1 Mio. Euro oder sogar noch mehr verdienen.

Tatsächlich können Sie leicht ein Depot – zum Beispiel unser Exklusivdepot – eröffnen und bereits mit 5.000 oder 10.000 Euro loslegen und große Gewinne machen.

Entscheidend für Ihren Erfolg ist allein, dass Sie die reale Möglichkeit dafür haben, die es sonst an der Börse nicht für Otto-Normalanleger gibt und die nur von Profi-Investoren wie Buffett, Rockefeller, Rothschild oder Gates offen stehen. 

Erlauben Sie mir, dass ich Ihnen ein Beispiel gebe.

Was meinen Sie? Ist es besser und ehrlicher 70 Jahre zu arbeiten und bis zur ersten Million zu warten oder wollen Sie sich eine Chance und Möglichkeit einräumen, dieses Ziel in 17 Jahren oder sogar nur in sieben Jahren zu erreichen, damit Sie vielleicht Ihr Leben entscheidend verändern und ihre Gewinne genießen dürfen?

Was ist besser?

Wenn Sie 7% pro Jahr verdienen, was gar nicht schlecht ist, weil es der Durchschnittsrendite der letzten Jahrzehnte entspricht und exakt der Rendite, die Sie mit einem „ETF- oder Fondssparplan“ erwarten dürfen, aber nur wenn alles perfekt läuft, dann werden Sie ausgehend von einem Startkapital von 10.000 Euro exakt 70 Jahre bis zu Ihrer ersten Million benötigen.

Wenn Sie dann überhaupt noch leben, um das Geld zu genießen…

Aber wenn Sie nur leicht an der Renditeschraube drehen könnten, ergibt sich ein völlig neues Bild. Mit 35% Jahresrendite erreichen Sie dieses Ziel nach nur 17 Jahren und mit 100% Rendite – die der VIP-Club 2017 übertroffen hat – wären Sie in nur sieben Jahren Millionär.

Nun will ich Ihnen sicher nicht das Blaue vom Himmel versprechen.

Im Gegenteil, ich bremse die Erwartung und sage, dass Sie vielleicht nicht mit 100% Jahresrendite rechnen sollten, sondern lieber mit etwas weniger, sagen wir zwischen 35% und 50%.

Dann werden Sie Ihr Ziel von 1 Mio. Euro irgendwann von heute bis 2025 oder 2035 ereicht haben und wenn Sie heute statt 10.000 Euro mit 100.000 Euro starten, können Sie sogar bis 2035 ein 10-facher Millionär sein.

Ist das ein Ziel auf das es sich lohnt hinzuarbeiten? Oder gehen wir doch lieber sicher zurück zum Sparplan mit 7% pro Jahr. Das eine schließt das andere auch gar nicht aus.

Mit dem Vergleich will ich Ihnen bewusst machen, wie wichtig es ist renditebewusst zu investieren. In einer Sache bin ich mir sicher, irgendwann in dieser Zeitspanne, von heute an bis in 7 oder 17 Jahren, werde ich die ersten Goldherz-VIP-Club Depotmillionäre unter meinen Mitgliedern begrüßen können, die über ihren unglaublichen Erfolg berichten werden und das mit einem überschaubaren Startkapital von 10.000 €, 20.000 € oder vielleicht auch mal 50.000 €.

Wie gesagt, das Startkapital ist völlig bedeutungslos.

Daraus ergeben sich völlig neue Renditeperspektiven:

Während bei einem 0815-Sparplan (7% Jahresrendite) nach 17 Jahren aus 10.000 € nicht einmal 30.000 € geworden sind, hätten Sie bei 35% Jahresrendite schon 1,22 Mio. € und bei 50% Rendite sogar 6.58 Mio. €

Die einzige Frage ist: Wollen Sie Mitte der 2020er Jahre, sagen wir etwa im Jahr 2025, einer von diesen Depotmillionären sein oder warten Sie diese sieben Jahre weiter ab und steigen erst dann in der nächsten Goldherz-VIP-Runde ein? Falls ich dann überhaupt noch eine anbieten werde.

Damit Sie sich keine falschen Vorstellungen machen.

Solche Renditen sind keine Selbstverständlichkeit, sondern werden von mir Tag für Tag hart erarbeitet. Als VIP-Mitglied merken Sie davon nicht unmittelbar etwas, da Sie sich ganz einfach zurücklehnen können und einfach nur Ihrer Performance zusehen brauchen, damit Sie die Gewinne genießen dürfen.

Das alles ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Eine WARNUNG muss aber sein: Es gibt Nachahmer, die glauben, dass Sie selbst Privatplatzierungen finden und gewinnbringend investieren können. Davor kann ich nur eindringlich warnen. Wenn ein CEO oder eine Firma bei Ihnen anklopft und um Ihr Geld bittet, dann ist das in 90% der Fälle ein sinnloser Deal, bei dem Sie ihr gesamtes Geld verlieren können und der Ihnen statt Freude meistens nur Verluste bringen wird.

Darum ist es entscheidend, eine Instanz zu haben, die solche Angebote auf Herz und Nieren prüft, bevor er sie vorstellt.

VIP-Privatplatzierungsideen sind zu solchen Bestpreisen und Konditionen wie ich sie vorstelle keine Bringschulden, sondern Holschulden!

Wenn Sie verstehen was ich meine?

In der Praxis bedeutet das, dass ich praktisch für jeden Deal um die halbe Welt fliegen muss, um mich mit Insidern und CEOs in Kanada, Australien oder Hong Kong zu treffen. Dann muss ich diese Herren zu einem Essen in einem Nobelrestaurant einladen und immer dafür sorgen, dass ihr Champagnerglas voll bleibt, während ich sie dabei von den Vorzügen überzeuge, die Aktionäre eines deutschen Investorenclubs mitbringen Da steckt sehr viel Arbeit dahinter, die ein einzelner Privatinvestor gar nicht leisten kann, wenn er nicht 24 Stunden täglich verfügbar ist und Millionen verwaltet und selbst dann müsste er ein vergleichbares Kontaktnetzwerk haben, das ich mir über zwei Jahrzehnte aufgebaut habe.

Erinnern Sie sich an das Zitat des japanischen Generals Sun Zi (Sun Tzu),  das durch den legendären Film Wallstreet weltbekannt wurde:

Die meisten Schlachten sind bereits gewonnen oder verloren bevor sie überhaupt begonnen haben„.

Denken Sie einmal darüber nach, ich glaube in diesem Zitat steckt viel mehr Weisheit über die Börse, als einem Anleger aus Investorensicht im Regelfall bewusst ist.

Rückblende 2017

Sechs Privatplatzierungen im ersten Jahr des Goldherz VIP-Clubs

Im Februar 2017 konnten VIP-Club-Mitglieder beim kanadischen Cannabis-Unternehmen The Green Organic Dutchman zu 1.15 CA$ je Aktie investieren. Die Aktie sagt Ihnen jetzt vielleicht nicht unbedingt etwas. Darum sollten Sie unbedingt den nachfolgenden Artikel aufmerksam lesen: Warum „TGOD“ das Bayern München der Cannabis-Aktien ist. Der Bericht beschreibt die großen Möglichkeiten für den kommenden Superstar der Cannabis-Aktien und verspricht für Goldherz VIP-Club ein großer Erfolg zu werden. In Investorenkreisen wird über einen möglichen IPO-Preis von 4.20 CA$ gesprochen. Das ist mittlerweile sogar von Seiten des Brokers bestätigt worden, der das IPO durchführt Das wären vom Kauf vor knapp einem Jahr +260% Gewinn. Wie auch immer es kommt, die Firma hat dieses Jahr rund 100 Mio. CA$ eingesammelt und befindet sich auf einem sehr guten Weg.

Die zweite großartige Investitionschance gab es im Mai 2017, als ich die Aktie von Micron Waste Technologies vorstellte. Diese schloss nur 6 Monate später ihren Börsengang erfolgreich ab. Der Kurs stieg vom vorbörslichen Kaufniveau bei 0.25 CA$ und erreichte in der Spitze Kurse von 0.86 CA$ – ein Gewinn von +244% in kurzer Zeit.

Die dritte Privatplatzierungsidee wurde im August 2017 besprochen. Mit Plus Products wurde ein weiteres Cannabis-Investment vorgestellt. Es geht hierbei um einen riesigen Markt, der von Cannabis-Anlegern bisher stiefmütterlich behandelt wurde. Konkret: Es geht um Cannabis-Kaugummi und die vollständige Legalisierung von Cannabis in Kalifornien, ab dem 1. Januar 2018 . Hier konnten VIP-Club-Anleger zum Preis von 0.90 US$ pro Aktie investieren, im Januar – nach hervorragenden Nachrichten über das Wachstum – eine 2. Runde mit 1.25 US$ mitzeichnen und mit ihrem vorbörslichen Engagement die Weichen für einen erwarteten Produktionsanstieg um bis zu Faktor 10 stellen. In Kürze soll hier der Börsengang erfolgen und ich rechne mit deutlichen Gewinnen.

Als vierte Privatplatzierung stellte ich VIP-Club-Mitgliedern im November 2017 exklusiv einen Gold-Explorer aus Nevada vor. Dieses Unternehmen wurde soeben von ehemaligen Minenvorständen gegründet und sicherte sich sogleich ein Projekt von Quinton Henning, dem aktuellen CEO von Novo Resources – einer der erfolgreichsten Explorer dieses Jahr mit einem Kursanstieg von über 1.000% – der über diese Transaktion ebenfalls Aktionär des Unternehmens wurde.

Die fünfte Privatplatzierung konnte ich im Dezember für VIP-Mitglieder an Land ziehen. Ein interessanter Cannabis-Produzent im vorbörslichen Stadium, der das Geld für die Expansion seiner Anlagen einsetzen will. Das Unternehmen will man bis zum 2. Quartal nächsten Jahres an die Börse bringen. Das verspricht zusammen mit der kanadischen Cannabis-Liberalisierung einen heißen Sommer 2018.

Die sechste Idee war die Privatplatzierung eines Gold-Explorers, der eine sensationelle und vielleicht bahnbrechende Technologie besitzt, wie er die Trefferwahrscheinlichkeit für einen Goldfund von weniger als 1% vervielfachen kann. In den nächsten Monaten plant dieser seine Technologie zu beweisen. Dass der Gründer zu jenen legendären Geologen Nordamerikas gehört, der in seiner Karriere fast 40 Mio. Goldunzen entdeckt hat, könnte ein starkes Zeichen sein.

Darum wird der VIP-Club immer beliebter 

Welche Kursgewinne mit jeder einzelnen Privatplatzierung erzielbar sind, kann ich Ihnen nicht im Vorfeld sagen oder gar versprechen.

Doch alle Platzierungen aus dem Jahr 2017 stehen inmitten einer großartigen und erfolgreichen Startphase, die uns im Falle von Micron Waste Technologies einen dreistelligen prozentualen Gewinnen (+260%) in nur 6 Monaten einbrachte.

Hätten Sie zum Beispiel 10.000 Euro in diese eine Anlage-Idee investiert, dann hätten Sie für 36.000 € verkaufen und 26.000 Euro Gewinn einstreichen können. Damit hätten Sie die Jahresgebühr für den VIP-Club – diese beträgt aktuell nur 1.998 Euro – um ein Vielfaches refinanziert und könnten fortan von allen VIP-Club-Ideen gratis profitieren.

Unter den laufenden Investitionen befinden sich noch weitere Aktien, die bis zum IPO-Termin voraussichtlich ähnlich gut abschneiden werden.

Hat Sie das überzeugt und Sie möchten 2018 dabei sein?

Falls ja, dann haben Sie jetzt die seltene Möglichkeit dazu. Aufgrund der hohen Exklusivität und den rechtlichen Rahmenbedingungen muss ich meinen VIP-Club auf maximal 150 Leser beschränken.

Ich kann daher nur einmal zum Jahresbeginn einige neue Leser aufnehmen, falls alte Plätze frei werden.

Bei den in 2017 erzielten Gewinnen können Sie sich sicher denken, dass aktuell nur wenige VIP-Leser ihr Abonnement NICHT verlängern möchten.

Die wenigen freien Plätze sind vermutlich bereits in wenigen Tagen vergriffen.

Wenn Sie also interessiert sind, warten Sie nicht unnötig lange. Melden Sie sich sofort an!

Dies können Sie unter diesem Link tun:

Aktueller Stand: AUSVERKAUFT

Ich würde mich freuen, Sie bald als neues VIP-Mitglied in meinem exklusiven Kreis begrüßen zu dürfen.

Wenn Sie sich für eine VIP-Mitgliedschaft 2019 interessieren, dann sollten Sie die Möglichkeit nutzen und sich als PLUS-Leser registrieren, sobald im Februar 2019 die nächsten Plätze im VIP frei werden, erhalten Sie eine günstige Upgrade Möglichkeit.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Beste Grüße

Günther Goldherz,
Chefredakteur Goldherz VIP-Club