Ausgabe 10/2021 – Rockridge Resources (Toronto: ROCK) ist die neue Rocket-Aktie im Kupfer- & Silbersektor

Goldherz Gratis Report Nr. 10/2021 – Donnerstag, 18. März 2021

G.Goldherz

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute stelle ich Ihnen einen sehr chancenreichen Wert vor, nur drei Tage nachdem ich ihn erstmals Mitgliedern des Goldherz VIP Clubs im VIP Live Chat vorgestellt habe. Sie sind also damit einmal mehr in der Pole Position.

+++ Rockridge Resources (Toronto: ROCK – WKN: A2PBPE) ermöglicht Ihnen an einer starken Kupfer-Silber- und Gold-Aktie zu partizipieren. +++

+++ Eine neue Sicht auf zwei hochwertige Projekte in Weltklasse-Minengebieten mit nachgewiesenen geologischen Potenzialen +++

Eigentlich wollte ich diese Aktie einfach so als meine persönliche Spekulation laufen lassen.

Doch nachdem ich zum Wochenanfang mit dem neuen CEO Jonathan Wiesblatt telefoniert habe, der vorgestern überraschend den Vorstandsposten übernommen hat, glaube ich, dass es Sinn macht, wenn Sie sich hier positionieren, solange die Kurse noch so günstig stehen wie aktuell zum heute bekanntgegebenen Start des Explorationsprogramms.

Maximieren Sie Ihren Gewinn durch den Start des Kupfer-Explorationsbooms

Wir stehen am Start eines Explorationsbooms bei den Rohstoffen wie Gold, Silber oder Kupfer. Der Welt geht mit zunehmender Industrialisierung, die jüngst in China und nun in Indien Einzug hält bei gleichzeitiger Elektrifizierung (E-Mobilität), das für die elektrischen Leiter benötigte Kupfer aus.

Letzte Woche besuchte ich die virtuelle PDAC-Minen-/Explorerkonferenz und machte mich mit den neuesten Schätzungen vertraut. Etwa 200 Kupferminen, die sich derzeit in Betrieb befinden, werden das Ende ihrer Laufzeit vor dem Jahr 2035 erreichen und zu einer beträchtlichen Lücke beim Angebot führen bei gleichzeitig wachsender Nachfrage über die nächsten 15 Jahre. Diese Voraussetzungen sprechen für hohe, tendenziell steigende Kupferpreise, die sich von ihren Tiefs vor 20 Jahren schon verzehnfachen konnten.

Die Rohstoffspezialisten von CRU erwarten eine Ausweitung des Angebotsdefizits, die sich ab diesem Jahr beschleunigt. 2020 wurde pandemiebedingt und in den Vorjahren wegen der unattraktiven Preise kaum in neue Projekte investiert, geschweige denn in Exploration.

Sie profitieren heute von einer der frühestmöglichen Anlagechancen im kanadischen Kupfersektor

Sicher ist es Ihnen schon aufgefallen und häufig werde ich selbst darauf angesprochen, warum in Deutschland viele Aktien erst dann über die großen Börsenportale „angepriesen“ werden, wenn der Kurs offensichtlich schon durch die Decke gegangen ist?

Klar, auch eine Aktie, die +500% gestiegen ist, muss nicht schlecht sein und kann weiter steigen…

Beim Aufbau von Explorations- und Entwickler-Werten gilt jedoch meistens die Regel:

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“

Oft ist es darum schon sehr spät, bevor Sie in Deutschland von einem tollen Wert aus Kanada erfahren.

Sie können sich natürlich ewig darüber ärgern, dass Ihnen niemand diese Werte früher vorstellt.

Doch die Wahrheit sieht eben oft so aus: Zunächst sind es die „Insider“, die sich mit Aktien eindecken, bevor sie dann in Kanada in so genannten Insiderkreisen und insidernahen Kreisen grassieren und irgendwann kommt dann mal irgendein „Heinz“, der Kampagnen für die Aktie in Deutschland schaltet, oft nach exorbitanten Kursanstiegen.

Heute stelle ich Ihnen mit Rockridge Resources einen Wert vor, der alles – vor allem sein massives Kurs-Potenzial – noch vor sich hat:

Rockridge Resources

+++ Eine neue Sicht auf zwei hochwertige Projekte in Weltklasse-Minengebieten mit nachgewiesenen geologischen Potenzialen +++

Toronto: ROCK – WKN: A2PBPE – ISIN: CA77406R1082
Aktueller Kurs: 0,16 CA$ – KAUFEN
IR-Präsentation PDF

Das „Knife Lake“-Projektgebiet ist ein Kupfer-, Silber- und Kobaltexplorationsgebiet in der Nähe von „Flin Flon“, dem zum Kupferkonzern Hudbay Minerals (Toronto: HBM) gehörenden Minendistrikt. Es ist ein Projekt, das sich im fortgeschrittenen Stadium befindet. Einem Kupfer-, Silber-, Zink- und Kobalt-Explorationsgebiet in Saskatchewan, das umfangreiche Exploration seit dem Ende der 1960er bis 1990er Jahre erfuhr, wobei Rockridge sein letztes Programm im Jahr 2019 abgeschlossen hat, das zur ersten Ressourcenschätzung führte mit:

  • Ind. Ressourcen: 3,8 Mio. Tonnen @ 1,02% Cu Äquivalent
  • Inf. Ressourcen: 7,9 Mio. Tonnen @ 0,67% Cu Äquivalent

Was mir an der Aktie wirklich am besten gefällt, ist die Denkweise des Managements, wie des neuen CEOs, weil sie als Großaktionäre am maximalen Erfolg der Aktie arbeiten. Wir haben es hier mit einem Team zu tun, das geologisch erstklassige Chancen sieht und das Gebiet bestens einschätzen kann. Man ist sich dort bewusst, dass man mit dem heutigen Vorkommen noch nicht unmittelbar in das Investitionsstadium mit neuer Abbauanlage gehen sollte, sondern auch weitere Optionen wie die Lieferung an eine zentrale Anlage prüfen wird.

Highlights

  • Das elektromagnetische Untersuchungsprogramm wurde in den letzten Wochen in Windeseile umgesetzt, um so schnell wie möglich bohren zu können.
  • Das Explorationsprogramm auf seinem „Knife Lake“ Kupfer-Silber-Zink-Projekt startete HEUTE (siehe Pressemeldung).
  • Ein Minimum von 1.600 Metern in 6 bis 8 Bohrlöchern ist im vollständig finanzierten Programm geplant.
  • Anleger können bereits innerhalb der nächsten 4-8 Wochen mit ersten Resultaten rechnen, die – wenn sie sehr positiv ausfallen – eine völlige Neubewertung ermöglichen dürften.

Das Magnetfeld zeigt als Wegweiser schon sehr starke Explorationspotenziale auf:

  • Es handelt sich um über 30.000 Hektar vulkanisiertes VMS Explorationsgebiet, das in der Umgebung mit ähnlicher Geologie bereits mehrere Neufunde in den letzten Jahren zeigte, die starke Kursanstiege brachten.
  • Das Projekt weist oberflächennah hochgradigen Erzzonen mit Kupfergehalten von im Schnitt ~1% auf und wurde noch nie systematisch untersucht und tiefer erkundet.
  • Das Unternehmen sitzt auf knapp 200 Mio. Pfund Kupfer-Ressourcen (Rohstoff-Wert: 828 Mio. US$)
  • Selbst ohne ein Explorationsprogramm bestünde mittelfristig eine tragfähige Möglichkeit, das Erz an die nur 130 km südöstlich liegende „Flin Flon“-Verarbeitungsanlage zu verkaufen oder von dieser verarbeiten zu lassen.
  • Weiter hält man mit dem Raney-Goldprojekt ein weiteres heißes Eisen im Feuer, nämlich ein Projekt innerhalb eines sehr gesuchten „Greenstone Belts“, das bei Bohrarbeiten im letzten Jahr auf Anhieb einen starken Treffer mit 28 Gramm Gold pro Tonne über 6 Meter lieferte. Newmont (New York: NEM), das weltweit führende Goldminenunternehmen, ist in der Region sehr aktiv mit seiner neuen Borden-Mine, nur etwa 40km westlich von Raney.

Jon Wiesblatt, der neue CEO, hat erst vorgestern das Ruder bei Rockridge übernommen und kaufte schon am ersten Arbeitstag Aktien im Markt zum Kurs von 0,155 CA$.

Rockridge Resources: Das Chartbild bestätigt starke Insider-Käufe

Jonathan Wiesblatt ist kein unbeschriebenes Blatt

Herr Wiesblatt ist niemand, der ein kleines Projekt jahrelang entwickelt. Er arbeitet eng mit Top-Geologen wie Richard Kusmirski, dem Ex-Senior-Explorationsmanager von Cameco. Vor allem ist er ein Experte für Projektakquisitionen und Finanzierungen. Wiesblatt weiß, wie man überzeugende Projekte identifiziert und Kapital für dessen Entwicklung sammelt.

Er hat bis vor Kurzem einen erheblichen Teil des Milliardenvermögens von Eric Sprott verwaltet. Zusätzlich betreute er das Vermögen einer weiteren Milliardärsfamilie namens Reichman, die mit seinem Wissen eine Art Inhouse-Investmentfonds für exzellente Chancen aufgebaut haben, um ihre milliardenschweren Immobilien-Investitionen voranzutreiben. Scherzhaft würde ich sagen, dass die höheren Renditen im Rohstoffsektor die Pläne der Familie im Immobiliensektor quersubventioniert haben wie den Canary Wharf Komplex in London, einem der teuersten Immobilienprojekte der Welt… Das bestätigt einmal mehr meine länger schon skeptische Meinung gegenüber Immobilieninvestments im völlig überteuerten und von schäbigen Ecken geprägten London.

Während Immobilienanleger mit ungesunden Kredithebeln arbeiten und riskante Wetten eingehen, werden im Rohstoffsektor Renditen von zurzeit locker 20-30% jährlich erzielt und das mit 100% Eigenkapital.

Herr Wiesblatt kommentierte seinen Start bei Rockridge mit den Worten:

„Ich freue mich, dem Team von Rockridge beizutreten und mich auf die Steigerung des Shareholder Value zu konzentrieren, indem ich das Projekt Knife Lake vorantreibe und die Vermögensbasis des Unternehmens durch strategische Akquisitionen erweitere. Knife Lake ist eine bedeutende Lagerstätte mit vielen hochgradigen Abschnitten, die bei historischen Bohrungen gefunden wurden, und es besteht ein ausgezeichnetes Entdeckungspotenzial auf dem großen Landbesitz, der von Rockridge kontrolliert wird. Rockridge verfügt über ein sehr erfahrenes Team mit einer Vielzahl von Fähigkeiten, einschließlich technischem Fachwissen, Bergbauerfahrung und Kapitalmarktkenntnissen. Die Vermögenswerte von Rockridge bilden derzeit die Grundlage für ein potenziell sehr überzeugendes und spannendes kanadisches Rohstoffunternehmen.“


Distrikt-Potenziale von „Knife Lake“ – Lebensverlängerung für „Flin Flon“ und die legendäre 777 Mine?

Wer den Goldherz Report schon seit dem Start vor fünf Jahren liest, kann sich vielleicht noch erinnern, das ich SSR Mining (Toronto: SSRM), die frühere Silver Standard Resources, vor allem wegen der damaligen Übernahme von Claude Resources mit seiner Seabee-Mine mochte. Der Deal wurde damals am Tiefpunkt des Goldbärenmarktes zu sehr guten Konditionen geschlossen und kostete ~300 Mio. CA$. Damals schon hatte ich diesen „Distrikt“ als hochspannendes, unterexploriertes Gebiet auf meiner Karte. Die Seabee-Mine liegt nur 30 km südöstlich vom „Knife Lake“-Distrikt.

Das umliegende Gebiet besitzt eine leicht zugängliche Stromversorgung, Straßen und sogar Schienen. Das zunächst bis Ende 2022 verlängerte, aber bald absehbare Ende der Laufzeit der 777 Mine von Hudbay Minerals (Toronto: HBM), eine der größten Kupfer-Zink-Silber-Minen im „Flin Flon“-Distrikt, ermöglicht Ihnen sensationelle Chancen eines weiteren Bergbaus in der Region.

Im „Flin Flon“-Distrikt wird seit gut 100 Jahren Bergbau betrieben und Hudbay schreibt in seiner Investoren-Präsentation selbst, dass man nach der Einstellung der Produktion von der 777 Mine, umliegende Potenziale erschließen möchte. Näher können Sie an eine Übernahme-Chance gar nicht herankommen, indem der größte Bergbaukonzern der Region mit einem Börsenwert von 2,5 Milliarden Kanadischen Dollar selbst davon spricht „Satelitenvorkommen“ entwickeln zu wollen.

  • Die 777-Mine erreichte eine Tiefe von 800 Metern. Doch es gibt in der Region zahlreiche Zonen, die von mehreren börsennotierten Unternehmen entwickelt werden, die flacher und leichter erreichbar sind für einen Abbau von Kupfer, Zink sowie Silber.

Schauen Sie, was Hudbay bei seiner jüngsten Investorenpräsentation im März dazu schreibt:

Sie können mir glauben: Bei aktuellen Kupferpreisen von 4,14 US$ pro Pfund sowie absehbar höheren Zink- und Silberpreisen in der Zukunft, bleibt hier praktisch kein Stein mehr unberührt.

Mit „Knife Lake“ hält Rockridge eines der wenigen aussichtsreichen Gebiete mit zusammenhängenden Konzessionen über 30.000 Hektar: 


Sensations-Bewertung ROCK: 10 Mio. CA$ Marktkapitalisierung

Die sensationelle Bewertung wird ersichtlich, wenn Sie sich die weiteren Unternehmen im Distrikt anschauen.

In jüngster Zeit erreichte Foran Mining (Toronto: FOM) mit seinem geologisch vergleichbaren Projekt – ebenfalls ein VMS-Vorkommen – eine Marktkapitalisierung von fast 200 Mio. CA$ und konnte im Februar bei Kursen von 1 CA$ ein weiteres Explorationsprogramm durchfinanzieren. Sie sehen, dass die Kurse sich ausgehend von rund 30 Mio. CA$ Marktkapitalisierung versechsfacht haben. Rockridge weist heute eine Marktkapitalisierung von 10 Mio. CA$ auf, das ist 3-Mal günstiger als Foran vor dem Anstieg und sogar 20 Mal günstiger als die neue Bewertung – natürlich läuft Foran etwa 6 Monate voraus und hatte auch schon früher durch eine Kooperation mit Glencore eine Vormachbarkeitsstudie für einen Teil seines Projekts.

Weiterhin nennenswert ist sicher Callinex Mining (Toronto: CNX), deren Kurs sich nach dem Start einer Explorationskampagne – mit sehenswerten Erfolgen – sogar um +1.500% steigerte.

Meine Einschätzung

Um es klar zu sagen, ich stütze mich bei der Bewertung von Rockridge Resources nicht allein auf ein phantastisches Ergebnis des laufenden Bohrprogramms. Selbstverständlich erhoffe ich mir davon eine Neubewertung, die letztlich das Potenzial verspricht, um den Kurs um Faktor 5-10 Mal aufzuwerten.

Ob das in einem Rutsch dieses Jahr noch passiert oder ob weitere Bohrprogramme anschließend den Wert bringen, kann man heute noch nicht sagen. Auf jeden Fall, stimmen mich die Aktivitäten in diesem geologischen Vorzeigegebiet sehr optimistisch und Kanada wird ein Interesse haben, sein Kupferpotenzial stärker zu nutzen. Durch die Beiprodukte wie Silber und Zink sowie teils Kobalt, sollte ein relativ günstiger Minenabbau sicher gestellt sein.

Vor allem sehe ich im Raney-Goldprojekt, der ersten Ressourcenschätzung bei „Knife Lake“ mit einem Rohstoffwert von ~800 Mio. US$ sowie weiteren Chancen der Akquisitionsstrategie, die der neue CEO anstoßen wird.

Sehenswerter Ellis Martin Report – Interview mit Rockridge-CEO Jonathan Wiesblatt


Das letzte Mal konnten Sie mit dieser Strategie bis zu +848% Rendite erzielen JETZT ist es wieder soweit

Sehr bald sind die Goldminen-Werte wieder an der Reihe, an denen der Börsenkelch zuletzt vorübergegangen ist. Spätestens wenn die Inflationsraten die Sparer ärmer werden lassen, sich als nachhaltig sprudelnde Renditequelle für Rohstoffe und Gold erweisen, wird der Hunger nach Goldminenaktien wieder stark wachsen.

Wer sich vorausschauend positionieren möchte, um in spätestens sechs bis zwölf Monaten wieder die größten Renditen an der Börse einzustreichen, sollte meinem exklusiven Börsenzirkel beitreten. Am besten heute, denn ich habe soeben meine ausführliche Analyse des aussichtsreichsten Goldminen-Entwicklers für 2021 fertiggestellt und an meine Leser verschickt.

  • Rund 60 Prozent der Aktien befinden sich in den Händen von Institutionellen Anlegern, die einen zweistelligen Millionenbetrag investiert haben.
  • Die bekannten Goldvorkommen liegen bei schätzungsweise rund 8 Millionen Goldunzen, die einen Wert von 14 Milliarden US-Dollar aufweisen.
  • Das Projekt kann nach erfolgreicher Entwicklung ~1,3 Milliarden US-Dollar Nettogewinn erzielen, während die Marktkapitalisierung unter 100 Millionen US-Dollar liegt.

Es ist eine Aktie, mit der für Sie +338% Kurspotenzial auf Sicht der kommenden 12-18 Monate realistisch ist. Langfristig könnten Sie sogar eine Spitzenrendite von bis zu +1.200% erzielen und wenn der Goldpreis wie erwartet auf 2.300 USD pro Unze steigt, erhöht sich das Kurspotenzial auf +1.900%.

Beim letzten Mal, als ich einen Wert nach der gleichen Methode voller Überzeugung auswählte, konnten meine Leser mit Skeena Resources (Toronto: SKE) +848% Rendite in 16 Monaten einfahren!

Werden Sie JETZT Goldherz PLUS Mitglied

Und greifen Sie Renditen von +338% oder mehr als +800% in wenigen Monaten ab, die hier nachweislich möglich waren
und JETZT erneut möglich sind!


Ihr

Guenther_Unterschrift

Günther Goldherz,

Chefredakteur Goldherz Report


Der nächste Goldherz Live-Chat-Termin:

gh_chat_icon

Die nächste Goldherz Sprechstunde mit dem Thema „Rohstoff-Aktien sind die Inflationsgewinner“ veranstalte ich für Sie am Montag, den 22. März 2021, ab 18:00 Uhr im sharedeals.de Live Chat!

Sharedeals_Logo


Offenlegung von Interessenkonflikten & Risikohinweis, Haftungsausschluss

 

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV: Ein Interessenkonflikt besteht darin, dass die bull markets media GmbH bzw. Redakteure, Mitarbeiter, Eigentümer oder anderweitig mit der bull markets media GmbH verbundene natürliche und juristische Personen Positionen in den folgenden besprochenen Finanzinstrumenten halten und diese Positionen jederzeit weiter aufstocken oder verkaufen können:

Rockridge Resources: Ein erhöhtes Interesse an den besprochenen Finanzinstrumenten, steigende Kurse und eine höhere Handelsliquidität sind bei einem geplanten Verkauf von Vorteil. Somit besteht eindeutig und konkret ein Interessenkonflikt.

Darüber hinaus bestehen die folgenden weiteren, konkreten und eindeutigen Interessenkonflikte:

  1. Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen Rockridge Resources vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.

Risikohinweis: In diesem Newsletter werden ausschließlich Aktienanlagen besprochen. Aktienanlagen bergen ein hohes Verlustrisiko, welches im schlimmsten Fall den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bedeuten kann. Dies gilt insbesondere für Aktienwerte mit niedriger Marktkapitalisierung (kleiner 100 Mio. EUR), welche in diesem Newsletter ebenfalls regelmäßig besprochen werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei in diesem Newsletter veröffentlichten Beiträgen um journalistische Beiträge und Meinungsäußerungen, keinesfalls aber um Finanzanalysen im Sinne des deutschen Kapitalmarktrechts handelt. Das Studium dieses Newsletters ersetzt daher keine individuelle Anlageberatung. Wir raten daher ausdrücklich dazu, sich vor einem Investment in die hier vorgestellten Aktien von einem Anlage- oder Vermögensberater in Bezug auf die individuelle Angemessenheit dieses Investments beraten zu lassen. Darüber hinaus sollten Anleger auf keinen Fall ihr gesamtes Kapital auf wenige Aktien konzentrieren oder sogar einen Kredit für die Aktienanlage aufnehmen.

Haftungsausschluss: Den Artikeln, Empfehlungen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die Redakteure für verlässlich halten. Eine Garantie für die Richtigkeit kann die Redaktion jedoch leider nicht übernehmen. Jeglicher Haftungsanspruch – insbesondere für aus einer Aktienanlage entstandene Vermögensschäden – muss daher grundsätzlich abgelehnt werden. Bitte lesen Sie unbedingt unseren vollständigen Disclaimer.


Impressum

Der Börsenbrief „Der Goldherz Report“ ist ein Produkt der bull markets media GmbH Am Königsgraben 2 DE-15806 Zossen Amtsgericht Berlin (Charlottenburg), Register-Nr.: HRB 171343

Geschäftsführer & Herausgeber v.i.S.d.P.: Alexander Schornstein, Andre Doerk

Webseite: www.goldherzreport.de

E-Mail: guenther@goldherzreport.de

Redaktion: Günther Goldherz (Pseudonym – Name des Redakteurs ist dem Herausgeber bekannt)