Ausgabe 40/2020 – Starke News aus Nevada bei meinen dortigen Explorer-Favoriten

Goldherz Report Ausgabe 40/2020– Donnerstag, 19. November 2020

G.Goldherz Liebe Leserin, lieber Leser,

heute möchte ich einige Goldherz-Aktien zur Sprache bringen.

Es geht bei beiden Werten um „Landerweiterungen“ im US-Bundesstaat Nevada. Einmal von Eclipse Gold (Toronto: EGLD – WKN: A2PYV4) sowie Golden Independence Mining (Toronto: IGLD – WKN: A2QCSS). Diese möchte ich gerne kommentieren, da die Entwicklungen sehr positiv aussehen.

Doch vorher möchte ich auch noch unsere Leser über Calibre Mining (Toronto: CXB) informieren.

Viele Anleger konnten vom+470% Kursanstieg profitieren, der noch weiter laufen sollte…

Hier erhielt ich zuletzt tatsächlich einige wenige besorgte Emails von Lesern, die offensichtlich das „Glück hatten“ und genau in die Kursspitze bei 2,85 CA$ gekauft haben und nun fragen, ob die Aktie noch zu meinen Favoriten zählen würde, trotz des jüngsten „Rückgangs“.

Hier muss ich auch mal zwei provokante Fragen stellen:

  1. Wo waren Sie in den letzten zwei Jahren, in denen ich mir wöchentlich die Finger wund geschrieben habe, welche tollen Aussichten dieser Minenwert birgt?
  2. Warum haben Sie investiert und sorgen sich nach einem relativ kleinen kurzzeitigen Kursrückgang bereits? 

Um ehrlich zu sein, ich wundere mich, wie viele selbsternannte „Anleger“ es immer noch gibt, die offenbar sogar mit Geld auf dem Konto hantieren, Aktien kaufen und verkaufen dürfen, denen jedoch elementarste Kenntnisse fehlen über die Funktion der Börse, welche Renditen hier langfristig möglich sind und welche eine völlig realitätsferne Erwartungshaltung an den Tag legen.

Natürlich ist der Weg nach oben keine Einbahnstraße und es müssen immer wieder Korrekturen durchgestanden werden. Das Auf und Ab oder Zick-Zack Bewegungen sind an der Börse vollkommen normal.

Doch irgendwann muss man als Anleger erkennen, dass hier etwas sehr gut laufen muss, wenn solche starken Gewinne erzielt werden.

Chart von Calibre Mining:

Quelle: Stockwatch.com

Heute bestätigte das Unternehmen das sehr starke Produktionspotenzial

So wurde im Juni mit der Identifikation von neuen Ressourcen begonnen, mit dem Ziel, Ressourcenerweiterungsmöglichkeiten zu bestimmen, die sich in LKW-Entfernung vom Libertad-Komplex befinden, wo jährlich über eine Million Tonnen überschüssige Verarbeitungskapazität vorhanden wären.

Schauen Sie auf die Landkarte, sehen Sie, dass das Unternehmen mittlerweile praktisch das gesamte Land abdeckt:

Wir sehen ausgezeichnete bergbaunahe und regionale Möglichkeiten für Entdeckungen und Ressourcenwachstum, um die installierte und zugelassene überschüssige Verarbeitungskapazität zu nutzen., so der CEO.

Im Rahmen einer zweigleisigen Strategie, die geologische Modellierung und Datenanalyse auf Distrikt- bis regionaler Ebene sowie Feldaufklärung und First-Pass-Bohrungstests umfasst, hat das Unternehmen ein aggressives Programm zur systematischen Evaluierung des breiteren Potenzials seines etwa 1.200 km² großen Portfolios an Bergbau- und Explorationskonzessionen, die sich zu 100% im Besitz des Unternehmens befinden, gestartet. Darüber hinaus hat das Unternehmen vor kurzem neue Mineralkonzessionen (die weitere 800 km² umfassen) beantragt, die ähnliche geologische Eigenschaften wie die epithermalen Goldsysteme im Bonanza-Stil bei Limon, Libertad und Pavon aufweisen.

Die Calibre-Aktie ist noch längst nicht ihr ganzes Potenzial ausgeschöpft.

Das Unternehmen von Calibre wird von einem Team geleitet, mit einer Erfolgsbilanz von 9 erfolgreichen Gründungen und Exits für die Aktionäre im Gesamtwert von 4,6 Milliarden Dollar (!!!) zusammen.

Und dieses Team ist bei Eclipse Gold ebenfalls aktiv!

Dort schätze ich die Chancen ebenfalls sehr positiv ein. Wenngleich wir uns dort noch im Explorer-Stadium befinden.

Doch in der 1. Phase der „Lassonde Kurve – ist das Wertsteigerungspotenzial natürlich am höchsten:


Eclipse Gold

(Toronto: EGLD – WKN: A2PYV4)

Eclipse Gold Mining ist der Serienerfolgsfaktor und erkundet den Hercules-Golddistrikt innerhalb des Walker Lane Trends in Nevada. Das Grundstück Hercules befindet sich nur eine Autostunde von der Stadt Reno entfernt und scheint alle Merkmale eines großen epithermalen Goldsystems mit geringer Sulfidierung aufzuweisen.

Der Kurs sammelt zurzeit Kraft und steht noch vor der Vorlage einer Serie möglicher erfolgreicher Bohrergebnisse: 

Quelle: Stockwatch.com

Eclipse hat diese Woche eine großartige Gelegenheit genutzt, um sein Verständnis des Projekts zu vertiefen, indem es einen großen Datensatz zusammen mit der Konsolidierung und Erweiterung des Landpakets, das nun insgesamt 88 Quadratkilometer umfasst, erworben hat.

So wurde ein verbindlicher Kaufvertrag geschlossen, um eine 100%-Beteiligung an 83 nicht patentierten Aderabbau-Claims zu erwerben, die sich innerhalb des Eclipse-Projekts Hercules befinden und daran angrenzen, sowie einen historischen Datensatz mit 88 Bohrlöchern, 628 Gesteinsproben, 1578 Bodenproben und anderen geologischen Daten.

Besonders diese Daten sind sehr wichtig für die Entwicklung:

Dr. Warwick Board, VP Exploration Eclipse Gold Mining, beschreibt das:

Trotz langer Explorationsgeschichte durch mehrere Betreiber ist es das Fehlen einer einzigen konsolidierten Datenbank, die die Bewertung für das Potenzial eines Goldsystems verhindert.

Konkret geht es darum nachzuweisen, wie das Management und die Geologen sowie erste Erkenntnisse des Bohrprogramms nahelegen, dass es sich um ein epithermales Goldsystem handelt, das somit Tiefenpotenzial besitzt. Bisher geht der Markt bei der Bewertung eher davon aus, dass sich vor allem die oben angekommene Oxidschicht für einen Abbau eignen würde, wobei aufgrund der Größe und Ausdehnung dieser Zonen, die ebenfalls das Potenzial haben zusammenzuhängen und ein beträchtliches Förderpotenzial erlauben, selbst auf dieser Basis die Bewertung von zurzeit 40 Mio. CA$ sehr günstig ist.

Die Mittel bis zum Abschluss einer 1. Ressourcenschätzung – die eher ein Anhaltspunkt für weitere Potenziale sein dürfte – sind längst aufgebraucht und bergen erhebliches Wertsteigerungspotenzial.


Golden Independence Mining

(Toronto: IGLD & Frankfurt WKN: A2QCSS)

Zur Erinnerung: Golden Independence Mining ist ein Explorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt derzeit auf der Erkundung des fortgeschrittenen Goldgrundstücks Independence Gold Property im Battle-Mountain-Cortez-Trend in Nevada liegt. Das Goldgrundstück Independence profitiert von über 25 Millionen US$ Investitionen aus früheren Explorationen einschließlich über 200 gebohrten Löchern und befindet sich neben dem Bergbaubetrieb Phoenix Fortitude von Nevada Gold Mines. Nevada Gold Mines ist das Joint Venture, das sich zu 61,5% im Besitz der Barrick Gold Corp. (New York: GOLD) und zu 38,5% im Besitz von Newmont (New York: NEM) befindet.

Bei Golden Independence Mining war seit meiner Vorstellung am Montag schon ein schöner Anstieg von +24% möglich:

Quelle: Stockwatch.com

Begleitet wurde dieser Anstieg von der – hier verlinkten – Nachricht, die noch mal unmissverständlich klar machte, dass der Vorstand den Weg in die Produktion bestreiten möchte. Natürlich, insgeheim wartet jeder auf eine Übernahmeofferte von Barrick Gold, doch es ist wichtig, dass das Management zielgerichtet mit Bohrungen ein weiteres Ressourcenwachstum ermöglicht, den Wert hebt sowie final den Genehmigungsprozess einleitet. In Nevada ist vor allem Wasser immer wieder ein Diskussionspunkt. Ohne Wasser lässt sich keine Mine betreiben.

Eine sichere, unabhängige Wasserversorgung ist der letzte Infrastrukturposten, der für die Entwicklung und den Betrieb des beabsichtigten Heap-Leach-Betriebs bei Independence benötigt wird.

Darum war die heutige Nachricht wichtig für die Aktie, wie es CEO Tim Henneberry kommentierte:

Die strategische Bedeutung der Wasserrechte im Einzugsgebiet des Buffalo Valley River ist der Schlüssel zu diesem Landkauf.

 


Ausgabe 39/2020 – Golden Independence Mining ist meine Neuentdeckung im Goldsektor

Ausgabe 19/2020 – Eclipse Gold – Steine lügen nie – Darum investiere ich in diesen Explorer


Hunderte Anleger konnten in diesem Jahr von meinen außergewöhnlich erfolgreichen Börsentipps massiv profitieren:

  • +1.600% in 6 Monaten mit Chalice Gold (Sydney: CHN)
  • +720% in 9 Monaten mit Skeena Resources (Toronto: SKE)
  • +470% in 8 Monaten mit Calibre Mining (Toronto: CXB)
  • +98% in 8 Wochen mit einer Kupfer-Aktie, die fast täglich weiter steigt…

Wollen Sie den PLUS einmal für 12 Monate abonnieren?

Erfahren Sie im PLUS sofort nach Anmeldung, welche Silber-Aktie ich jetzt für besonders aussichtsreich halte. Die Aktie wird sich mit Vorlage der nächsten Ressourcenschätzung sehr sicher mindestens verdoppeln können, aber wenn meine Spekulation voll aufgeht, erwarte ich zum Abschluss meiner Kampagne eher +400% bis Ende 2021.

Das Tolle ist: Die Aktie wird noch bis spätestens Weihnachten auf Ihren Einstieg warten, um danach vermutlich sehr schnell zu explodieren.

Diese Chance sollten Sie nutzen, indem Sie:

JETZT Goldherz PLUS Mitglied werden

Guenther_Unterschrift

Günther Goldherz,

Chefredakteur Goldherz Report


Der nächste Goldherz Live-Chat-Termin:

gh_chat_icon

Die nächste Goldherz Sprechstunde zum Thema Gold & Explorer-Chancen veranstalte ich für Sie am Montag, den 23. November 2020, ab 18:00 Uhr im sharedeals.de Live Chat!

Sharedeals_Logo


Offenlegung von Interessenskonflikten & Risikohinweis, Haftungsausschluss

 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV: Ein Interessenskonflikt besteht darin, dass die bull markets media GmbH bzw. Redakteure, Mitarbeiter, Eigentümer oder anderweitig mit der bull markets media GmbH verbundene natürliche und juristische Personen Positionen in den folgenden besprochenen Finanzinstrumenten halten und diese Positionen jederzeit weiter aufstocken oder verkaufen können: Golden Independence Mining, Eclipse Gold, Calibre Mining. Ein erhöhtes Interesse an den besprochenen Finanzinstrumenten, steigende Kurse und eine höhere Handelsliquidität sind bei einem geplanten Verkauf von Vorteil. Somit besteht eindeutig und konkret ein Interessenskonflikt.

Darüber hinaus bestehen die folgenden weiteren, konkreten und eindeutigen Interessenskonflikte:

  1. Golden Independence Mining: Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.
  2. Eclipse Gold: Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.
  3. Calibre Mining: Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.

Risikohinweis: In diesem Newsletter werden ausschließlich Aktienanlagen besprochen. Aktienanlagen bergen ein hohes Verlustrisiko, welches im schlimmsten Fall den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bedeuten kann. Dies gilt insbesondere für Aktienwerte mit niedriger Marktkapitalisierung (kleiner 100 Mio. EUR), welche in diesem Newsletter ebenfalls regelmäßig besprochen werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei in diesem Newsletter veröffentlichten Beiträgen um journalistische Beiträge und Meinungsäußerungen, keinesfalls aber um Finanzanalysen im Sinne des deutschen Kapitalmarktrechts handelt. Das Studium dieses Newsletters ersetzt daher keine individuelle Anlageberatung. Wir raten daher ausdrücklich dazu, sich vor einem Investment in die hier vorgestellten Aktien von einem Anlage- oder Vermögensberater in Bezug auf die individuelle Angemessenheit dieses Investments beraten zu lassen. Darüber hinaus sollten Anleger auf keinen Fall ihr gesamtes Kapital auf wenige Aktien konzentrieren oder sogar einen Kredit für die Aktienanlage aufnehmen.

Haftungsausschluss: Den Artikeln, Empfehlungen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die Redakteure für verlässlich halten. Eine Garantie für die Richtigkeit kann die Redaktion jedoch leider nicht übernehmen. Jeglicher Haftungsanspruch – insbesondere für aus einer Aktienanlage entstandene Vermögensschäden – muss daher grundsätzlich abgelehnt werden. Bitte lesen Sie unbedingt unseren vollständigen Disclaimer.


Impressum

 

Der Börsenbrief „Der Goldherz Report“ ist ein Produkt der bull markets media GmbH Am Königsgraben 2 DE-15806 Zossen Amtsgericht Berlin (Charlottenburg), Register-Nr.: HRB 171343

Geschäftsführer & Herausgeber v.i.S.d.P.: Alexander Schornstein, Andre Doerk

Webseite: www.goldherzreport.de

E-Mail: guenther@goldherzreport.de

Redaktion: Günther Goldherz (Pseudonym – Name des Redakteurs ist dem Herausgeber bekannt)