Ausgabe 5/2021 – NG Energy bohrt die nächste Produktionsquelle & Newcore Gold mit starken Bohrergebnissen

Goldherz Gratis Report Nr. 5/2021 – Donnerstag, 11. Februar 2021

G.Goldherz Liebe Leserin, lieber Leser,

eigentlich kommt diese Meldung nach Redaktionsschluss für diese Ausgabe herein: So meldete Oro X Mining (Toronto: OROX – WKN: A2QFAU), dass man sich mit der Übernahme von Latitude Silver fusionieren wird, zur neuen Silver X Mining, wie das kombinierte Unternehmen heißen wird. Damit werden gleich mehrere Stufen auf der Treppe vom Gold-Explorer, zum Silber-Produzenten übersprungen.

Ich meine, das dieser Schritt im Interesse aller Aktionäre ist und eine sehr positive Entwicklung darstellt, die einer „Königskrönung“ für Oro X gleichkommt. Bis zum Abschluss des Deals und der Genehmigung durch die Börse bleibt der Wert noch vom Handel ausgesetzt, doch sobald der Handel wieder aufgenommen wird, erwarte ich einen äußerst dynamischen Start der Neubewertungs-Story.

Sie hatten das Glück, dass ich die Aktie schon früh vorgestellt habe – VOR der explosiven News – weil ich an das Management glaube!

Neuer CEO wird Josè Garcia, der für Weltkonzerne wie BHP oder Anglo American arbeitete und Global Leadership Fellow des Weltwirtschaftsforums ist. Besser könnte man kaum für den „Great Reset“ gerüstet sein.

Nächste Woche mehr darüber…

Sie sind sicher gespannt auf meine jüngste Einschätzung meines Goldfavoriten Newcore Gold (Toronto: NCAU – WKN: A2QATA), die ich Ihnen gleich präsentieren werde, damit Sie besser nachvollziehen können, warum Sie bei dieser Aktie unter Bezug auf die neuesten Analystenstudien mit mindestens +189% Kurspotenzial rechnen dürfen. Die Aktie hält sich seit meiner Vorstellung im August, auch im Vergleich zum Goldminen-Sektor, äußerst stark und das Management konnte in der Zwischenzeit genügend Kapital für sein 58.000 Meter Bohrprogramm einsammeln, das nun beschleunigt vorangetrieben wird und schon erste sichtbare Erfolge zeigt.

Auch den Einstieg letzte Woche bei der Aktie des kolumbianischen Erdgas-Förderers NG Energy International (Toronto: GASX – WKN: A2QHKX) hätten Sie kaum besser treffen können.

Falls Sie die Ausgabe verpasst haben: NG Energy International ist ein börsennotiertes Energieunternehmen, das auf die Exploration und Förderung von Erdgas abzielt und sich zum Ziel gesetzt hat, eine saubere und nachhaltige Lösung für den Energiebedarf Kolumbiens zu bieten. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Mission zu erfüllen, indem es aus seinen Konzessionen Gas produziert und auf den hochpreisigen kolumbianischen Gasmarkt bringt, die bei mehr als dem Doppelten des US-Erdgaspreises liegt. Im Gegensatz zur unkonventionellen Förderung aus Gasschiefer in den USA lassen sich in Kolumbien nach wie vor erhebliche konventionelle Gasvorkommen erschließen.

Nach dem Bau einer Pipelineverlängerung und Produktionsanlage wird NG International im März voraussichtlich seine erste Gasquelle in Produktion nehmen und damit offiziell den Sprung vom Explorer zum Produzenten schaffen. Das sollte auch für die Bewertung der Aktie einen weiteren Anstieg auslösen.

Heute veröffentlichte NG Energy die nächste explosive Nachricht

Im Rahmen dieser Vereinbarung werden die Unternehmen einen Workover in der Bohrung Istanbul-1 durchführen, der voraussichtlich schon in der zweiten Februarhälfte beginnen wird. Hierzu wurde heute der Vertrag mit dem Bohrdienstleister CPVEN unterzeichnet, der für die Überarbeitung der Bohrung Istanbul-1 im Block Maria Conchita in La Guajira, Kolumbien, beauftragt wurde.

Die Entscheidung, die Bohrung Istanbul-1 wieder aufzunehmen, basiert auf geologischen, geophysikalischen und petrophysikalischen Studien, die Ende 2020 und Anfang 2021 von internen Beratern durchgeführt wurden. Diese Studien identifizierten neue Zonen potenzieller Anreicherungen im Kalkstein des Tinka-Gebiets und in den Sandsteinen der Gebiete Istanbul-1, Aruchara-1 und Tinka-1 und identifizierten drei weitere potenzielle Standorte, die für die Entwicklung des Gasfeldes im Bereich der Bohrungen Aruchara-1 und Istanbul-1 gebohrt werden sollen, vorausgesetzt, der Wiedereintritt in Istanbul-1 ist erfolgreich.

Die Chancen auf eine ausgesprochen profitable Gasproduktion sind sehr gut. Mit der Bohrung von Istanbul-1, entschied sich das Unternehmen zum Wiedereintritt einer historischen Explorationsbohrung, die bei der Suche nach Öl in den 80er Jahren einen Gasaustritt bestätigte und danach für Jahrzehnte versiegelt wurde.

NG Energy International
(Toronto: GASX – WKN: A2QHKX – ISIN: CA62931J1021)
Unternehmenswebsite Investorenpräsentation PDF
Kurs: 1,55 CA$ (Börse: Toronto) – 1,00 € (Börse: Frankfurt)
Marktkapitalisierung: 140 Mio. CA$ (108 Mio. US$) 
EBITDA 23e: 150 Mio. US$ - EV/EBITDA23e: 0,7

Wann werden Sie Goldherz PLUS Anleger?

Wenn Sie Mitglied in meinem exklusiven Anlegerzirkel Goldherz PLUS sind, konnten Sie letzte Woche besonders von den Kurssteigerungen meines neuesten Favoriten profitieren. In dieser Woche markierte die Aktie bereits ein Hoch bei 1,80 CA$, das +20% über dem durchschnittlichen Kaufkurs im PLUS liegt. Angenommen Sie hätten nur für 5.000 Euro Aktien gekauft, wäre die Jahresmitgliedsgebühr meines Clubs schon durch den bestmöglichen Einstieg bezahlt gewesen und alle Vorteile, die meine prall gefüllten Wochenausgaben für Sie bereithalten inklusive den besten Goldminen-, Silberminen-, Öl-, Agar- sowie in dieser Woche mit dem Sonderthema Zinn-Aktien, wären praktisch „gratis“.

Abonnieren Sie mein Premium-Produkt Goldherz PLUS


Newcore Gold (Toronto: NCAU – WKN: A2QATA – ISIN: CA65118M1032)

Unternehmenswebsite Investorenpräsentation PDF

Newcore Gold veröffentlichte in den letzten Wochen mehrfach starke Bohrergebnisse. Nach der erfolgreichen ersten Runde an Ergebnissen zeigen sich die Analysten begeistert, weil praktisch wöchentlich vom Unternehmen positive Daten vermeldet werden, die einen beträchtlichen Zuwachs der Ressource und damit einhergehend eine enorme Steigerung der Wirtschaftlichkeit des Projektes versprechen.

Ghana ist bei den weltweit führenden Goldproduzenten heiß begehrt

Vor wenigen Wochen sorgte eine Übernahme für großes Aufsehen. Die australische Explorationsgesellschaft Cardinal Resources wurde von der chinesischen Shandong Gold für 450 Millionen US-Dollar übernommen. Vorausgegangen war dieser Übernahme ein Bieterstreit zwischen dem chinesischen und einem russischen Goldkonzern namens Nordgold, der über ein halbes Jahr dauerte und den Wert von Cardinal schließlich um mehr als das Doppelte des ursprünglichen Übernahmepreises trieb.

Ja sind nun die Chinesen von allen guten Geistern verlassen oder was veranlasste sie dazu, für ein Explorationsprojekt solche Preise auf den Tisch zu legen?

In Wahrheit war die Übernahme sogar relativ preiswert, denn wenn Sie die bezahlte Summe ins Verhältnis zu den 5 Millionen Goldunzen setzen, die das Projekt heute ausweist, so waren das weniger als 89 USD pro Goldunze im Boden. Bei erwarteten Förderkosten, die bei solchen Projekten meist deutlich unter 1.000 USD pro Unze liegen, bleibt beim aktuellen Goldpreis von 1.800 USD immer noch eine stattliche Marge, die sich jährlich auf dreistellige Millionenbeträge summiert, sobald die Mine in Produktion geht.

Was die Goldvorkommen Ghanas auszeichnet, ist die enorme großflächige Verteilung des Goldes, das sehr günstig direkt von der Oberfläche an gewonnen und gewinnbringend verkauft werden kann, ähnlich wie es sonst zum Beispiel in Nevada vorzufinden ist

Wussten Sie, dass Ghana:

  • 18 Prozent der Produktion des weltgrößten Goldkonzerns Newmont Mining ausmacht?
  • 20 Prozent der Produktion des größten südafrikanischen Goldförderers Anglogold und
  • 37 Prozent von Goldfields?

Ghana ist damit ein Kerngebiet auf der Landkarte der bedeutenden Goldproduzenten

Nicht zuletzt wegen dieses wachsenden Interesses an Ghana sollten Sie durchaus einmal einen näheren Blick auf meinen Favoriten werfen, der seit einem halben Jahr ein umfassendes Explorationsprogramm und die Entwicklung einer neuen potenziellen Multimillionen-Unzen-Lagerstätte verfolgt.

Newcore Gold Bohrprogramm mit sensationeller 94% Trefferquote

Das aktuelle Bohrprogramm wurde zuletzt mit drei Bohrgeräten vor Ort umgesetzt und zuletzt auf fünf erhöht, um die Entwicklung zu beschleunigen. Ein besonderes Highlight war in jüngster Zeit dieser Volltreffer, der eine Mineralisierung von 2 Gramm Gold pro Tonne Erz über 24 Meter Bohrkernlänge bestätigte.

Der Aktienkurs bewegte sich im zurzeit gemäßigten Umfeld für Goldminenwerte kaum, obwohl die Bohrergebnisse sehr positiv ausfielen.

Darum habe ich vor etwas über einer Woche nochmals mit Luke Alexander, dem CEO von Newcore Gold gesprochen, der mir seine Pläne im Detail erläuterte. Im Rahmen des Newsflows der letzten Wochen wirklich auffällig war die hohe Trefferquote der veröffentlichten Bohrergebnisse. Das ist vielen Anlegern, die täglich von reihenweise starken Bohrergebnissen informiert werden, oft gar nicht bewusst. Der CEO von Newcore Gold bestätigte meinen Eindruck sofort:

„Wir haben 112 Bohrlöcher veröffentlicht, von denen nur 7 keine signifikante Mineralisierung aufwiesen, was bedeutet, dass 94 Prozent der gebohrten Löcher eine Mineralisierung getroffen haben.“

Wir reden hier ja nicht nur von einem Vorkommen, das bearbeitet wird, sondern über mehrere Goldvorkommen, die sich auf dem gesamten Projektgebiet verteilen und oft mehrere Kilometer voneinander entfernt liegen. Es ist also eine beeindruckende und außergewöhnliche Leistung, wenn derart viele Bohrungen über viele Quadratkilometer verteilt stets auf Mineralisierung treffen.

Das Beste: Ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist heute überhaupt noch nicht absehbar. Da bisher nur etwa 30 Prozent der Bohrergebnisse gemeldet wurden, wird der starke Nachrichtenfluss wohl anhalten und dazu beitragen, den neuen Bezirk im Bibiani Goldgürtel zu erschließen.

Es sollte Sie nicht wundern, wenn Newcore Gold mit Vollgas weiterbohrt und schließlich die 1. Phase seines umfassenden Bohrprogramms mit 58.000 Metern zunächst bis Juni abschließt, um diese Ergebnisse in eine neue Ressourcenschätzung zu überführen.

Newcore Gold zielt bei Enchi auf Multimillionen-Goldunzen ab

Tatsächlich lässt sich schon jetzt festhalten, dass das Enchi Goldprojekt derart große und ergiebige Goldvorkommen vermuten lässt, dass wir Anleger uns wohl auf bis zu zwei Jahre Exploration unter Höchstleistung einstellen dürfen, an deren Ende der große Preis eines Multimillionen-Unzen-Goldvorkommens steht.

Im aktuellen Stadium lässt sich natürlich nur grob abschätzen, wo das Ziel liegen könnte, aber ich bin sicher, dass die Geologen unaufhörlich arbeiten, so wie sie 94 Prozent Trefferquote einfahren. Dabei ist der Weg das Ziel, denn mit jedem Bohrmeter, der auf Mineralisierung trifft, erhöht sich unweigerlich die Ressource.

Nach jahrzehntelangen Erfahrungen im Minensektor, weiß ich mittlerweile, dass es nicht immer leicht vorherzusehen ist, wann tatsächlich die ersten Manager der Spitzenkonzerne anfangen hellhörig zu werden. Doch je weiter sich eine Ressource entwickelt, desto höher wird der innere Wert und dieser ist schließlich der Magnet, der zu schubweisen Anstiegen der Bewertung und des Kurses führt.

Newcore Gold steht am Anfang einer spannenden Entwicklung

Die bekannten Goldreserven und Ressourcen wurden auf Basis einer Bohrkampagne von 88.000 Metern gebildet. In etwa zwei Drittel an Bohrmetern kommen voraussichtlich bis Juni noch hinzu.

Sie dürfen damit rechnen, dass die hohe Trefferquote im Wesentlichen beibehalten wird, auch wenn ich persönlich natürlich nichts dagegen habe, falls die Geologen an der Identifikation neuer potenzieller Vorkommen arbeiten, was auch immer mal ein paar Löcher ohne Mineralisierung bedeutet, weil die Grenzen des Vorkommens erkundet werden.

Schlussendlich dürfe das Ziel sein, ungefähr eine Erweiterung der bekannten Vorkommen zu erreichen, die dann über die Schwelle von 2 Millionen Unzen Gold führt.

Die Bewertung ist günstig

Umgerechnet auf die Bewertung pro Unze, ausgehend von der aktuellen Marktkapitalisierung von 46 Millionen US-Dollar, liegt also die heutige Bewertung pro Unze Gold bei 37 USD und dürfte bis Herbst in Richtung 23 USD tendieren.

Bei Übernahmepreisen, die für Ghana zuletzt bis auf 90 USD pro Ressourcenunze reichten, fällt es mir ausgesprochen leicht, einen deutlichen Kursanstieg zu erwarten. Aktuell wird Enchi mit knapp 1,23 Millionen Goldunzen in den Büchern geführt, die regelmäßig von den Bossen der Minenkonzerne studiert werden, um potenzielle Übernahmeziele auszukundschaften. Darum sollten Anleger nicht nur die Übernahme im Blick haben, um von einer Bewertungsprämie zu profitieren, sondern vor allem auf die Erhöhung des Aktienkurses in Abhängigkeit der zurückgelegten Bohrmeter setzen. Das Kurspotenzial ist von heute an gerechnet schon äußerst attraktiv, selbst wenn ich vorsichtig von einer Basisbewertung von zunächst 50 USD pro Unze ausgehen würde.

Das sehen offensichtlich die sektorweit führenden Goldanalysten genauso.

Kursziele der Analysten im Schnitt +189% über dem aktuellen Kurs

Eine der größten Herausforderungen von Explorern und Entwicklern ist es im Markt mit positiven Ergebnissen aufzufallen. Darum sind die Unternehmen sehr dankbar, wenn ein Analyst sich bereits früh mit den Entwicklungen vertraut macht, an Analystenreisen teilnimmt und über die Fortschritte berichtet.

Hier ist Newcore Gold geradezu ein Leuchtturm, denn es berichten regelmäßig vier Analystenhäuser über die neuesten Entwicklungen und alle haben ausnahmslos eine Kaufempfehlung mit massiv höheren Kurspotenzialen.

Dieser Meilenstein sollte auch im Kurs seine Berücksichtigung finden und diesen ein gutes Stück in Richtung der Analystenziele bringen.

  • Sprott Securities erwartet einen Kursanstieg auf 1,65 CA$ oder um +170%.
  • Das kanadische Brokerhaus Haywood sieht den fairen Kurs bei 2,00 CA$ und ein Potenzial von +228%.
  • Cormark Securities errechnete ein Kursziel von 1,80 CA$ oder +195% Kurspotenzial.
  • Raymond James berechnet seinen fairen Wert bei 1,60 CA$ oder +162% über dem gestrigen Schlusskurs.

Der Analyst von Cormark Securities schreibt:

„Wir glauben, dass die Aktien unterbewertet sind (0,37x NAV; sowie ein Unternehmenswert von nur 32 USD pro Unze) basierend auf der aktuellen Ressource und dass die Ressource bei Enchi mit dem aggressiven Bohrprogramm, das erst zu 25 Prozent abgeschlossen ist, ein erhebliches Aufwärtspotenzial bietet.“

Auch das Risiko sollte bei Anlegern vor dem Einstieg berücksichtigt werden. Der Analyst von Haywood sieht auf Basis der bereits vorhandenen vorläufigen Machbarkeitsanalyse ein maximales Risiko von 0,50 CA$ als unterste Schwelle für die Bewertung der Aktie. Diese liegt nicht mal 18% unter dem gestrigen Schlusskurs.

Mit anderen Worten: Das Chance-/Risikoverhältnis für die Aktie liegt aus Sicht von Haywood bei astronomischen 10:1.

Meine Einschätzung

Ich meine: Viel besser kann die Ausgangslage sich für einen besonnenen Anleger kaum darstellen. Das Risiko ist gut abschätzbar und liegt darin, dass nach Abschluss des voll durchfinanzierten Bohrprogramms eine deutliche Ressourcensteigerung ermöglicht wird, die den Wert der Aktie nach oben entfalten lässt.

Als Anleger sollten Sie eine Investition in der Aktie aber vor allem vom langfristigen Plan des Managements leiten lassen, einen neuen Bezirk mit einem Multimillionen-Unzen-Goldvorkommen zu erschließen, den ich längst in mein Kalkül einbeziehe und der bewertungstechnisch völlig neue Dimensionen eröffnet, die weit über die bekannten Analysten hinausreichen.

Der Chart zeigt eine deutliche Bodenbildung:

Der Chart signalisiert eine starke Unterstützung im Bereich von 0,55-0,60 CA$. Käufe auf diesem Niveau sollten sich bei anhaltend positiven Bohrergebnissen, die auf Sicht der kommenden sechs Monate zu erwarten sind, auszahlen.


P.S.: Vor wenigen Tagen habe ich ein ausführliches Gespräch mit dem CEO von Newcore Gold geführt, bei dem ich neben den bekannten Fakten auch das herausgefunden habe, was bisher nur „hinter vorgehaltener Hand“ geäußert wird. In Insiderkreisen wird vor allem das endgültige Potenzial des Enchi Vorkommens immer intensiver diskutiert, nachdem jetzt die Daten vorliegen, die für eine „sichere“ Bewertung entscheidend sind. Fondsmanager wie Analysten schicken sich bereits eifrig Emails hin und her, die einen starken Anstieg der Aktie nahelegen.

Diese wertvollen Erkenntnisse verbreiten sich gerade bei den Profis und führen zu einem wachsenden Kaufinteresse in der Aktie, das sich aber noch etwas anstaut, bis der Goldpreis wieder in Schwung kommt.

Alle Hintergründe und die Ergebnisse meines außergewöhnlich sorgfältigen Auswahlprozesses erhalten Sie (leider) nur als PLUS-Leser.


Wann werden Sie Goldherz PLUS Anleger?

 

Die Aktie von NG Energy International (Toronto: GASX) stellte ich allen Goldherz PLUS Lesern bereits als offiziellen „Nachfolger“ von Reconnaissance Energy Africa RECO vor, meiner bisher favorisierten Öl-Aktie aus Namibia, die PLUS-Lesern in der Spitze bis zu +1.329% Rendite innerhalb von 12 Monaten ermöglichte. GASX steht möglicherweise vor einer ähnlich rasanten Entwicklung und dürfte gemessen an der Bewertung sogar deutlich mehr Kurspotenzial besitzen.

Über 500 Anleger konnten in den letzten 12 Monaten von meinen außergewöhnlich erfolgreichen Börsentipps massiv profitieren – weitere Erfolgsaktien waren:

  • +2.048% in 9 Monaten mit Chalice Gold (Sydney: CHN)
  • +720% in 9 Monaten mit Skeena Resources (Toronto: SKE)
  • +53% in den letzten 4 Wochen mit – Aktie immer noch als Kauf im PLUS-Premiumbrief – steigt täglich weiter…
  • +65% in nur 3 Handelstagen (!!!), mit einem bisher unbekannten Silber-Aktie, die ich im Rahmen meiner „Silbersqueeze“ Analyse als Tradingchance vorstellte.

JETZT Goldherz PLUS Mitglied werden

Renditen von über +1.000% in 12 Monaten waren hier nachweislich möglich
und werden auch in Zukunft möglich sein!

 

Ihr

Guenther_Unterschrift

Günther Goldherz,

Chefredakteur Goldherz Report


Diese Erdgas-Aktie produziert Gas zu extrem lukrativen Festpreis-Konditionen und besitzt beachtliches Kurspotenzial!

Ausgabe 4/2021 – Geben Sie Gas in Kolumbien


Der nächste Goldherz Live-Chat-Termin:

gh_chat_icon

Die nächste Goldherz Sprechstunde mit dem Thema „Ist Erdgas das bessere Öl?“ veranstalte ich für Sie am Montag, den 15. Februar 2021, ab 18:00 Uhr im sharedeals.de Live Chat!

Sharedeals_Logo


Offenlegung von Interessenskonflikten & Risikohinweis, Haftungsausschluss

 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV: Ein Interessenskonflikt besteht darin, dass die bull markets media GmbH bzw. Redakteure, Mitarbeiter, Eigentümer oder anderweitig mit der bull markets media GmbH verbundene natürliche und juristische Personen Positionen in den folgenden besprochenen Finanzinstrumenten halten und diese Positionen jederzeit weiter aufstocken oder verkaufen können:

NG Energy International (GASX), Newcore Gold (NCAU), Oro X Mining (OROX). Ein erhöhtes Interesse an den besprochenen Finanzinstrumenten, steigende Kurse und eine höhere Handelsliquidität sind bei einem geplanten Verkauf von Vorteil. Somit besteht eindeutig und konkret ein Interessenskonflikt.

Darüber hinaus bestehen die folgenden weiteren, konkreten und eindeutigen Interessenskonflikte:

  1. Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen NG Energy International vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.
  2. Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen Newcore Gold vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.
  3. Die bull markets media GmbH wurde als Herausgeber für die Berichterstattung über das Unternehmen Oro X Mining vergütet und hält zudem Aktien/Warrants an dem Unternehmen.

Risikohinweis: In diesem Newsletter werden ausschließlich Aktienanlagen besprochen. Aktienanlagen bergen ein hohes Verlustrisiko, welches im schlimmsten Fall den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bedeuten kann. Dies gilt insbesondere für Aktienwerte mit niedriger Marktkapitalisierung (kleiner 100 Mio. EUR), welche in diesem Newsletter ebenfalls regelmäßig besprochen werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei in diesem Newsletter veröffentlichten Beiträgen um journalistische Beiträge und Meinungsäußerungen, keinesfalls aber um Finanzanalysen im Sinne des deutschen Kapitalmarktrechts handelt. Das Studium dieses Newsletters ersetzt daher keine individuelle Anlageberatung. Wir raten daher ausdrücklich dazu, sich vor einem Investment in die hier vorgestellten Aktien von einem Anlage- oder Vermögensberater in Bezug auf die individuelle Angemessenheit dieses Investments beraten zu lassen. Darüber hinaus sollten Anleger auf keinen Fall ihr gesamtes Kapital auf wenige Aktien konzentrieren oder sogar einen Kredit für die Aktienanlage aufnehmen.

Haftungsausschluss: Den Artikeln, Empfehlungen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die Redakteure für verlässlich halten. Eine Garantie für die Richtigkeit kann die Redaktion jedoch leider nicht übernehmen. Jeglicher Haftungsanspruch – insbesondere für aus einer Aktienanlage entstandene Vermögensschäden – muss daher grundsätzlich abgelehnt werden. Bitte lesen Sie unbedingt unseren vollständigen Disclaimer.


Impressum

 

Der Börsenbrief „Der Goldherz Report“ ist ein Produkt der bull markets media GmbH Am Königsgraben 2 DE-15806 Zossen Amtsgericht Berlin (Charlottenburg), Register-Nr.: HRB 171343

Geschäftsführer & Herausgeber v.i.S.d.P.: Alexander Schornstein, Andre Doerk

Webseite: www.goldherzreport.de

E-Mail: guenther@goldherzreport.de

Redaktion: Günther Goldherz (Pseudonym – Name des Redakteurs ist dem Herausgeber bekannt)